Die Kunst des Verbindens

Seit über 75 Jahren stellt BPD bei der täglichen Arbeit unter Beweis: Neue Projekte und Gebiete zu entwickeln und realisieren bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Bei der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Kommunen, im Zusammenspiel von Kompetenzen und unter Berücksichtigung von Interessen und Bedürfnissen aller Beteiligten. Dies gilt besonders für großformatige Entwicklungen. In Anlehnung an den niederländischen Terminus gebiedsontwikkeling sprechen wir von Gebietsentwicklung. In unserem Buch Die Kunst des Verbindens geben wir einen Einblick in unsere Philosophie und Vorgehensweise bei der Entwicklung neuer Wohn- und Lebensräume.
  • Datum der Veröffentlichung: 10 Dezember 2021
Publikation Gebietsentwicklung downloaden →
Gebietsentwicklung BPD Vielfalt
Foto: iStock©fotografixx
Eine ganzheitliche Sicht auf die Entwicklung neuer Gebiete

Wir denken ganzheitlich und arbeiten interdisziplinär. Am Anfang steht immer die Vision von einem authentischen, zusammenhängenden und nachhaltigen Lebensumfeld. Indem wir unsere Aufgaben als Teile einer Gesamtvision begreifen, weiß jeder, woran er ist: Wir sind zuverlässige Auftraggeber und Kooperationspartner – ganz gleich, was kommt. Kommunen und politische Entscheidungsträger sowie Projektbeteiligte wissen, dass sie darauf vertrauen können. Als Gebiets- und Projektentwickler sowie Bauträger zugleich übernehmen wir von Beginn einer Entwicklung bis zum Einzug der ersten Bewohner in das Gebiet und weit darüber hinaus Verantwortung. Dies sehen wir als unsere gesellschaftliche Aufgabe.

BPD Gebietsentwicklung Vision
Gebietsentwicklung BPD Interdisziplinaer
Foto: iStock©filadendron
Aus Erfahrungen wissen wir …

Eine Gebietsentwicklung führt zu optimalen Ergebnissen, wenn sich unterschiedliche Fachdisziplinen verbinden, die an gemeinsamen Zielen arbeiten, um diese zu erreichen. Denn der Übergang von der Grundlagen- und Bedarfsermittlung, der Planung und der Machbarkeitsstudie bis zur Umsetzung ist ein fortlaufender Prozess.

5.CIFO Hofnansciht 2 Final 170918
fleur de berlin, Berlin-Wittenau
Unser Auftrag: lebendige Räume gestalten

Die Qualität von Wohnquartieren bemisst sich unter anderem daran, ob sie durch ein vielfältiges Wohnungsangebot die gesellschaftliche Vielfalt abbilden, eine nachhaltig funktionierende Infrastruktur aufweisen und eine bedarfsgerechte Versorgung bereitstellen. Auch eine Nutzungsmischung sowie erlebbare Freiräume und Gemeinschaftsflächen tragen dazu bei, einem Quartier seine eigene Identität zu geben und die Identifikation der Menschen mit ihrem Viertel positiv zu prägen. Es geht darum, Wohnquartiere zu entwickeln, die heute und in Zukunft diese Qualität bieten.

BPD Gebietsentwicklung Cover
Eine ganzheitliche Sicht auf die Entwicklung neuer Gebiete

Unsere Mitarbeiter sind über alle Entwicklungsphasen neuer Gebiete hinweg eingebunden und arbeiten Hand in Hand in unseren verschiedenen Tätigkeitsfeldern:

  • Interdisziplinär im Team entwickeln wir für jedes Quartier eine Vision und eine eigene DNA.
  • Mit Big Data und Wohnmilieus ermittelt unsere Marktforschung die zukünftigen Wohnbedarfe einer Stadt.
  • Mit unserem Innovationsmanagement haben wir den Finger am Puls der Zeit.
  • Mit Gebietsökonomie legen wir den Grundstein für verantwortungsbewusste Partnerschaften mit allen beteiligten.
  • Bei unserem Vertragsmanagement setzen wir auf Transparenz und klare Absprachen.
  • Mit einer individuellen Gebietsmarketing-Strategie schaffen wir Wissen und Akzeptanz und etablieren das neue Quartier im Stadtgefüge.
  • Unsere Projektentwicklung lässt unsere Gebietsvision lebendig werden.
  • Mit Vertrieb und E-Business nehmen wir die Interessenten mit auf eine digitale Kundenreise.
  • Was wir planen und entwickeln, realisieren wir auch. Dafür sorgt unsere Projektsteuerung.

 

Alexander Heinzmann Gebietsentwicklung
Foto: Steffen Roth, Berlin

„In der Broschüre Die Kunst des Verbindens wird deutlich, dass die Entwicklung neuer, zukunftsfähiger Quartiere eine interdisziplinäre und ganzheitliche Aufgabe ist. Die Kunst des Verbindens von Partnern, Kompetenzen und Bedürfnissen ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Stadtentwicklung. Zeitgleich sind kreative und intelligente Lösungen gefragter denn je, um scheinbar Unvereinbares miteinander in Einklang zu bringen. Um Gutes ein stückweit besser zu machen. Heute. Und in Zukunft."

Lassen Sie sich inspirieren, wie wir denken, handeln und unseren Auftrag erfüllen: Die Gestaltung lebendiger Räume.
BPD Alexander Heinzmann, Geschäftsführer
Alexander Heinzmann
Geschäftsführer BPD
Mail Alexander Heinzmann
BPD Gebietsentwicklung Vision2
BPD Oma Mit Kind Adobestock267482334©Maria Sbytova
Foto: AdobeStock©Maria Sbytova
Vom Konzept zum neuen Quartier

Bereits heute leben über eine Million Menschen in Vierteln, die unsere Handschrift tragen – und es werden immer mehr. Wir verstehen es als unsere gesellschaftliche Aufgabe, mit maßgeschneiderten Quartieren unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu leisten. In der Publikation „Die Kunst des Verbindens“ zeigen wir anhand unserer Projekte auf, wie wir Aufgabenstellungen gelöst haben, bei denen wir vor besonderen Herausforderungen standen. Denn für uns zählt nur das beste und nachhaltigste Ergebnis.

Kiel Süden, Ein bedarfs- und nachfragegerechtes Wohnungsangebot ist die beste Grundlage, um die Vielfalt einer Stadtgesellschaft zu erhalten.
Illustration: RHA©Reicher Haase Assoziierte GmbH
Kieler Süden

Ein bedarfs- und nachfragegerechtes Wohnungsangebot ist die beste Grundlage, um die Vielfalt einer Stadtgesellschaft zu erhalten. Wird erkennbar, dass Bevölkerungsgruppen abwandern, dann ist es für Kommunen ein Indiz, dass es auf dem Wohnungsmarkt in bestimmten Marktsegmenten einen Mangel gibt. Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel hat ihren Handlungsbedarf erkannt und daraus die richtigen Schlüsse gezogen: Denn obwohl sich die Einwohnerzahl in den vergangenen Jahren deutlich erhöht hat, kehrten gleichzeitig vor allem verstärkt 35- bis 45-jährige der Hafenstadt den Rücken zu. Mit der Entwicklung eines neuen Stadtteils im Kieler Süden wird deshalb auch neuer Wohnraum für junge Familien entstehen. Aber nicht nur.

In dem größten Entwicklungsgebiet realisiert BPD auf einer Fläche von 27 Hektar vielfältige Wohnungsangebote für die unterschiedlichsten Wohnwünsche und -bedürfnisse. Nachhaltig geplant. Und im Einklang mit der Natur. Die Gebietsentwicklung ist ein Beispiel dafür, wie Wohnbauflächenpotenziale einer Stadt im Außenbereich behutsam aktiviert werden können.

Möchten Sie informiert bleiben?