Projekt 03/42

Patio

Frankfurt am Main

Ein Glücksfall für Frankfurt

Eigentlich hätte auf dem Grundstück in der Lise-Meitner-Straße im beliebten Frankfurter Stadtteil Bockenheim eine Hotel-Mall errichtet werden sollen. Eigentlich. Denn es kam anders. Zum Glück. In der prosperierenden Mainmetropole ist der Wohnungsmarkt seit Jahren sehr angespannt. Die Idee von BPD, auf der seit 25 Jahren brachliegenden Fläche Mietwohnungen zu bauen, fand in der Stadt deshalb durchweg großen Zuspruch. Mit dem Grundstückserwerb im Dezember 2013 nahm die Erfolgsgeschichte des Projekts ihren Anfang. Dabei wurde der Name des Projekts „PATIO“ mit Bedacht gewählt. Denn die Idee für das Bebauungskonzept geht auf spanische Stadthäuser zurück, die sich um einen schön gestalteten Innenhof gruppieren – dem Patio. In Frankfurt wurden die Wohnhäuser um zwei anspruchsvoll gestaltete grüne Ruhezonen angeordnet, die den Bewohnern damit einen angenehmen Ausgleich zum Leben in einer pulsierenden Stadt bieten. Das war vorausschauend. Ein durchgrünter Erholungsraum mitten im urbanen Lebensraum der seinesgleichen sucht, ist schließlich auch fürs Mikroklima gut.

Das Projekt in Zahlen

287
Mietwohnungen
12
Wohngebäude/Mehrfamilienhäuser
9.400
Grundstücksfläche
100 Mio.
Gesamtinvestition
BPD Niederlassung Frankfurt Patio 4
Klare und elegante Formensprache

Zwölf Wohnhäuser unterteilt in zwei stimmige Quartiere mit jeweils einem innenliegenden Garten. Und doch sind sie eins. Dafür sorgt die klare, zeitlose Architektur. Die vier- und achtgeschossigen Wohngebäude sind aufgelockert angeordnet. Einschnitte und Aussparungen über zwei Geschosse prägen das Erscheinungsbild und verschaffen dem Quartier somit seinen individuellen Charakter. Diese Freiräume sorgen für ein aufgelockertes Erscheinungsbild und gewähren den Bewohnern unter anderem einen Blick auf die Skyline sowie den Patio. Zugleich geben Erker, Loggien und Dachterrassen der Fassade eine markante Struktur. Und das führt zu einem weiteren besonderen optischen Effekt, da der Eindruck entsteht, der Baukörper bestehe aus mehreren einzelnen Gebäuden.

Ein Wechselspiel aus großzügigen Innen- und Außenbereichen prägen die Architektur und Formsprache von Patio und sorgen bei den Bewohnern für hohe Identifikation.
BPD Ingo Schilling Niederlassungsleiter Frankfurt
Ingo Schilling
Leitung Region Mitte: Frankfurt, Koblenz
Mail Ingo Schilling
BPD Niederlassung Frankfurt Patio 2
Eine Spende für die Kleinen

Mit dem Grundstein für ein neues Quartier, das im urbanen Raum entsteht, wird regelmäßig auch der Grundstein für neue Nachbarschaftsbeziehungen gelegt. Wie zum Beispiel mit der Georg-Büchner-Schule in der Pfingstbrunnenstraße, direkt gegenüber von „PATIO“. Die Schule ist seit 2006 als Musikalische Grundschule zertifiziert und erhielt von BPD zur Grundsteinlegung für die weitere Ausstattung des Musikraums eine Spende von 3.000,- Euro. Zudem waren die potenziellen Nachwuchskräfte zu einem Baustellenbesuch eingeladen, bei dem die Grundschüler einen umfassenden Einblick in den Ablauf einer Großbaustelle bekamen. Die Schüler bedankten sich zum Richtfest mit einer musikalischen Einlage.

Städtebauliche Struktur verändern sich. Mit unserem nachbarschaftlichen Engagement wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass dieser Veränderungsprozess gelingt.
Christian Central &Park2
Christian Toop
Technischer Leiter Niederlassung Frankfurt
Mail Christian Toop

Meilensteine der Entwicklung

BPD Paar Istock Filadendron

Mit unserem nachbarschaftlichen Engagement wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass dieser Veränderungsprozess gelingt.

Bildquelle: Istock Filadendron

Möchten Sie informiert bleiben?