Projekt 27/39

Ingelheimer Gärten

Darmstadt

Innen vor Außen

„Wohnen und Wohnqualität“ sind für die Stadt Darmstadt untrennbar miteinander verbunden. Im Außenbereich ist das Flächenentwicklungspotential der stetig wachsenden Stadt jedoch stark begrenzt. Einerseits durch den Frankfurter Flughafen. Andererseits durch die Naturschutzgebiete und wichtige Verkehrswegenetze. Für die Zukunftsfähigkeit der prosperierenden Wissenschaftsstadt ist die Schaffung von Wohnraum aber von großer Bedeutung. Denn jedes Jahr gewinnt Darmstadt neue Einwohner hinzu. Die Realisierung von nachfrageorientierten Wohnungsangeboten ist deshalb ausdrücklich erwünscht. Wenn es im Zuge einer Quartiersentwicklung auch noch gelingt, durch die Umnutzung eine bestehende Baufläche in einem deutlichen Umfang zu entsiegeln, hat die Stadt gleich mehrfach gewonnen: Wohnqualität und wertvolle Grünfläche. Mit den „Ingelheimer Gärten“ im Verlegerviertel wird BPD bis zur Fertigstellung des letzten Bauabschnitts 2023 genau das erreichen.

Das Projekt in Zahlen

245
Eigentumswohnungen, davon 37 geförderter Wohnungen mit Mietpreisbindung
17.800
Grundstücksfläche
9
Mehrfamilienhäuser
181213 Ingelheimergärten Vorderansicht 1
Ortsbildprägenden Charakter verbessert

Bis zum Erwerb durch BPD war das Areal vor allem durch großflächige Versiegelungen und verschiedene Gebäude des kommunalen Eigenbetriebs der Stadt Darmstadt geprägt. Die zweckmäßigen Bauten der Verwaltungszentrale und des Betriebshof sind gewichen. Die Gebäudeensemble der Neuen Artillerie-Kaserne aus wilhelminischer Zeit nicht. Sie stehen noch auf dem städtischen Gelände und zählen zu den stadtgeschichtlich wichtigen Kulturdenkmälern. Ebenso entspricht die neu errichtete Einfriedung dem Vorbild des früheren Kasernen-Geländes und bildet einen besonderen städtebaulichen Aspekt. Um den ortsbildprägenden Charakter der historischen Bausubtanz zu erhalten, wurde eine unter Esembleschutz stehende Klinkerwand erhalten. Für die Stadt Darmstadt wird sich mit den „Ingelheimer Gärten“ das Ortsbild insgesamt qualitativ „erheblich verbessern“.

Unser Anspruch ist, nachhaltig zukunftsfähige Wohnviertel zu entwickeln, in denen sich Menschen wohl- und willkommen fühlen.
Horst Künstner
Projektentwicklung Niederlassung Frankfurt
Mail Horst Künstner
Ingelheimergärten Gartenansicht2
Durchdachte Quartiersplanung

Das Bebauungskonzept nimmt zu allen Seiten des Geländes Bezug auf die umliegenden Gebäude. Im ersten Bauabschnitt entstehen entlang der Kattreinstraße zweigeschossige Zeilenbauten mit Staffelgeschoss, die dadurch zu den gegenüberliegenden Einfamilienhäusern ein angemessenes Gegenüber bilden. Durch die Verwendung von Klinker- und Holzelementen erhalten sie ein lebendiges und plastisches Fassadenbild, das auf die umgebende zum Teil denkmalgeschützte Bebauung reagiert. Die viergeschossigen Gebäude entlang der Niersteiner Straße hingegen stehen für sich und bilden als Kopfbauten eine räumliche Kante zum benachbarten „Ingelheimer Garten“. Die quer und längs ausgerichteten Wohnhäusern werden zusammen mit den Punkthäusern im Inneren des Quartiers ruhige Hofsituationen bilden.

Das Quartier fügt sich baulich und künstlerisch in die Nachbarschaft ein.
BPD Ingo Schilling Niederlassungsleiter Frankfurt
Ingo Schilling
Niederlassungsleiter Frankfurt
Mail Ingo Schilling
BPD Ingelheimer Gaerten Darmstadt
AdobeStock©Halfpoint
Grün, Grün und noch mehr Grün

Bis zur Realisierung des neuen Wohnquartiers „Ingelheimer Gärten“ entfielen etwa 10 Prozent des Baugrundstücks auf Freiflächen, die nur einen geringen Wert für die Tier- und Pflanzenwelt besaßen. Mit der Fertigstellung erhöht sich der Anteil nicht nur auf 38 Prozent: Das Grünflächenkonzept sieht auch eine deutliche Verbesserung der biotopischen Lebensraumfunktionen vor. Insgesamt wird eine Fläche von etwa einem Hektar entsiegelt und mit Blick auf den Erhalt an lokalen Biotopflächen neugestaltet. Auch ergeben sich durch die aufgelockerte Bebauung zahlreiche Wegeverbindungen. Innerhalb des Quartiers. Und durchquerend. Wodurch die parkähnlichen Freiflächen des Quartiers ganz harmonisch in die umgebenden Grünflächen, Plätze und Alleen überführt werden.

 

Die Entsiegelung und deutliche Erhöhung des Grünflächenanteils haben positive Effekte auf das Mikroklima.
Horst Künstner
Projektentwicklung Niederlassung Frankfurt
Mail Horst Künstner

Meilensteine der Entwicklung

190416 Ingelheim Cam03
Ingelheimergärten Gartenansicht2
BPD Ingelheimer Gärten, Darmstadt
190416 Ingelheim Cam04
BPD Darmstadt, Ingelheimer Gärten
BPD Ingelheimer Gaerten Darmstadt
191216 Ingelheimergärten Vogelperspektive 04...

Schauen Sie sich in der Umgebung um

Möchten Sie informiert bleiben?