Hamburg, UFER 21

Wohnen am Wasser

Hamburg-Bergedorf – der lebhafte Bezirk am Rande Hamburgs besitzt echten Kleinstadtcharme. Seine Anwohner schätzen die Distanz zum hektischen Großstadttreiben und die Nähe zur Natur. Hier, auf dem historischen Gelände einer Glasfabrik, direkt am grünen Ufer des Schleusengrabens, entsteht auf sieben Baufeldern ein neues Stadtquartier, das durch seine fußläufige Nähe zum Bergedorfer Zentrum und die hervorragende Infrastrukturanbindung mit Bus, Bahn und Auto in die Hamburger Innenstadt überzeugen kann. Auf zwei Grundstücken realisierte BPD insgesamt 83 Eigentumswohnungen und 70 Mietwohnungen, die insbesondere durch die idyllische Wasserlage mit entsprechendem Ausblick eine ganz besondere Wohnqualität bieten. Inspiriert vom Lokalkolorit griff der Landschaftsarchitekt konzeptionell das Thema Glas wieder auf und schaffte so ein identitätsstiftendes Element, das beide Baufelder miteinander verbindet. Die in Scherbenform gestalteten Außenanlagen bieten großzügige private Gärten und weitläufige Freiflächen, bei denen es gelungen ist, einen grünen, nahtlosen Übergang zum Ufer zu schaffen. So führt zum Beispiel eine großzügig angelegte Freitreppe vom Innenhof zum Wasser hinunter und grüne Verbindungsachsen vom Quartier an den Schleusengraben. Ganz in der Tradition der alten Glasfabrik setzt UFER21 auf große bodentiefe Fensterflächen. Auf großzügigen Balkonen oder Terrassen mit Blick auf die grünen Außenflächen lässt es sich herrlich entspannen. Offene Wohn-Ess-Bereiche sorgen für ein luftiges Raumgefühl, durchdachte Innenraumkonzepte schaffen Platz und der KfW-70-Standard kommt auch der Natur zu Gute.

Grundstück:
ca. 8.400 m²

Anzahl und Art der Wohnungen:
83 Eigentumswohnungen
70 Mietwohnungen

Wohnfläche der Wohnungen:
ca. 45 m² - ca. 145 m²

Gesamtwohnfläche:
ca. 12.800 m²

Sehen Sie auch