Hamburg, Sonninstraße

Wohnen an den Wasserwegen der Hamburger Bille

Zwischen Sonninkanal und der Sonninstraße in Hamburg Hammerbrook entwickelte BPD 338 neue Miet- und Eigentumswohnungen. Im ersten Bauabschnitt wurden 129 Eigentumswohnungen am Wasser und 114 Mietwohnungen an der Sonninstraße realisiert. Die Eigentumswohnungen haben zwei bis vie Zimmern und eine Größe zwischen 46 m² und 116 m². Im zweiten Bauabschnitt folgten zusätzliche 95 Wohnungen, die in einem Neubau an den denkmalgeschützten Sonninhof angefügt wurden.

Bis zum zweiten Weltkrieg war Hammerbrook ein dicht besiedelter Stadtteil, in dem rund 60.000 Menschen wohnten. Erst nach dem Krieg entwickelte sich der Stadtteil zum innerstädtischen Gewerbestandort. Mit dem aktuellen Wohnungsbauprojekt mit einer Gesamtwohnfläche von über 24.000 Quadratmetern knüpfte BPD an die Wohntradition des Stadtteils an. Insgesamt ist das Projekt eingebunden in eine Entwicklung, in der insgesamt 2.600 Hamburger zentral, urban und mit direktem Anschluss an die idyllischen Wasserwege der Bille wohnen werden.

Grundstück:
ca. 9.560 m²

Anzahl und Art der Wohnungen:
129 Eigentumswohnungen
209 Mietwohnungen

Wohnfläche der Wohnungen:
ca. 39 m² - ca. 114 m²

Gesamtwohnfläche:
ca. 24.400 m²

Fertigstellung:
2017

Investitionsvolumen:
ca. 84,0 Mio. €

Sehen Sie auch